Nikita Prohorov kehrt als Deutscher Meister heim

05.07.2021


Nikita Prohorov am Seitpferd

Am letzten Juni-Wochenende fanden in Halle/Saale (Sachsen-Anhalt) die diesjährigen Deutschen Jugendmeisterschaften im Gerätturnen statt. Hier sicherte sich Nikita Prohorov vom TuS Witten-Stockum durch überzeugende Leistungen den begehrten Meistertitel in seiner Altersklasse der 13/14 Jährigen. Prohorov, der bereits am ersten Wettkampftag durch billiante Pflichtübungen Nervenstärke bewies und somit einen deutlichen Abstand zum Verfolgerfeld erarbeiten konnte, präsentierte auch am zweiten Wettkampftag, dass in der Bochumer Turnschmiede unter Cheftrainer Shalva Dalakishvili auch während der pandemiebedingten Einschränkungen erfolgsorientiert trainiert werden konnte. Nikita Prohorov qualifizierte sich mit seinen Leitungen auch für mehrere Gerätefinals und gewann hier Gold an Seitpferd und Ringen und noch einmal Silber am Barren. Stützpunktleiter Dominik Reichert vom Turnzentrum Bochum-Witten ist sichtlich begeistert vom Erfolg seines Schützlings: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und freue mich, dass Nikita seine Leistungen an den Wettkampftagen abrufen konnte. Schade, dass Florian Grela nicht teilnehmen konnte. Er hätte bestimmt ebenfalls einige Medaillen mit nach Hause bringen können.“ Grela, Vereinskamerad und Vorjahresmeister konnte verletzungsbedingt in diesem Jahr nicht an den Meisterschaften teilnehmen. Ein weiterer Schützling aus Dalakishvilis Kader ist der Essener Turner Berkay Sen, der in der Altersklasse der 15/16 Jährigen ebenfalls gute Leistungen zeigte und in der Gesamtwertung einen soliden 11. Platz belegte. Auch Sen konnte sich für das Gerätefinale am Boden qualifizierten und sicherte sich dort den vierten Platz.

Marco Krahn